Dr. Klaus Platzer, Dipl.-Phys.

Herr Dr. Klaus Platzer hat an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) in München Physik studiert und sein Studium mit dem Schwerpunkt experimentelle Kernphysik erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss daran leitete er innerhalb der multinationalen Collaboration des COMPASS Experiments am europäischen Zentrum für Kernforschung (CERN) ein Projekt zur Entwicklung eines neuartigen Detektorsystems, welches er mit seiner Promotion im Jahr 2004 erfolgreich abschloss.

Herr Dr. Platzer hat seine Ausbildung auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes in der Patentanwaltskanzlei Schoppe in Pullach bei München absolviert. Er ist Patentanwalt, European Patent Attorney und European Trademark and Design Attorney.

Aufgrund seiner wissenschaftlichen Tätigkeit verfügt Dr. Platzer über ein auf persönlicher praktischer Erfahrung basierendes fundiertes Wissen im Bereich der Messtechnik und der elektrischen und mechanischen Steuer- und Regelungstechnik. Während seiner Promotion war Dr. Platzer für die Entwicklung und den Betrieb einer Vielzahl von komplexen Messsystemen verantwortlich und entwickelte selbst unter anderem mechatronische Steuer- und Regelungssoftware ebenso wie Bildaufnahme- und Bildanalysealgorithmen.

Das technische Gebiet, auf dem Dr. Platzer in seiner Ausbildungskanzlei überwiegend tätig war, deckte sich mit seinen privaten Interessen, sodass er sein auf diesen Gebieten bereits vorhandenes Wissen erheblich vertiefen konnte. Zu diesen Tätigkeitsschwerpunkten gehörte insbesondere die Audio- und Videocodierung, sowie die Multimedia- und Unterhaltungselektronik. Darüber hinaus besitzt Dr. Platzer profunde Kenntnisse im Bereich der Computer- und Netzwerktechnik, zwei technische Gebiete, auf denen er auch bereits erfolgreich freiberuflich tätig war.

Neben seiner Muttersprache Deutsch spricht Herr Dr. Platzer verhandlungssicher Englisch.