Alexander T. Lehmann, Dipl.-Ing.

Herr Dipl.-Ing. Alexander Lehmann hat an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Elektrotechnik mit Schwerpunkt Nachrichtentechnik studiert. Im Rahmen seiner Diplomarbeit beschäftigte sich Herr Lehmann mit Kanalentzerrung für Space-Time-kodierte Mobilfunk-Systeme.

Nach seinem Studium war Herr Lehmann zunächst als Entwicklungsingenieur für Lucent Technologies tätig, wo er unter anderem Physical-Layer-Algorithmen für GSM/EDGE/UMTS Mobilfunk-Basisstationen entwickelte. Danach wechselte er zur Teleca Systems GmbH, wo er an Entwicklung und Test von Hard- und Software für GSM/EDGE/UMTS Mobiltelefonreferenzdesigns namhafter internationaler Hersteller mitwirkte.

Herr Lehmann ist seit 2006 auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes tätig. Er ist deutscher Patentanwalt, European Patent Attorney, European Trademark & Design Attorney und in Österreich dienstleistender Patentanwalt gemäß §16a PatAwG (Österreich).

Neben seinem Fachwissen in den klassischen elektrotechnischen Disziplinen verfügt Herr Lehmann über profunde Kenntnisse in den Bereichen Nachrichtentechnik und der digitalen Signalverarbeitung. Durch die Ausarbeitung und Bearbeitung mehrerer hundert Patentanmeldungen bestehen ferner umfangreiche Kenntnisse in verschiedenen Gebieten der Mechanik, Physik, Elektrotechnik und Informationstechnik.

Neben dem Abfassen von Patentanmeldungen und der Durchführung von Patenterteilungsverfahren verfügt Herr Lehmann auch über umfassende Erfahrungen in Einspruchsverfahren. In Vorbereitung auf das bevorstehende Einheitspatent und das Einheitliche Patentgericht hat Herr Lehmann erfolgreich den Diplom-Kurs „Patent Litigation in Europe“ an der Universität Straßburg absolviert.

Herr Lehmann spricht Deutsch, Englisch und etwas Französisch.